boardmag.com

Snowboard Spotcheck Saas Fee 2014

So. 28. Dez 2014, 21:40 Uhr | Redaktion | 0 Kommentare

Der Wetterbericht hat Neuschnee angekündigt, also, ab in die Schweiz ans Ende des Saastals nach Saas Fee im Wallis, gleich neben dem Matterhorn.

Das Dorf oder - besser gesagt - die kleine Stadt, denn Saas Fee hat eine voll funtionierende Infrastruktur mit allem was dazu gehört. Es liegt auf 1800 Meter und das Gebiet reicht auf bis 3600 Meter über dem Meer. Saas Fee selber ist komplett autofrei. Alles was sich hier motorisiert bewegt sind Elektrofarzeuge. Jeder, der das erste mal hier hoch kommt, wird so einiges entdecken was er von zu Hause nicht kennt. Dadurch bekommt der Ort mit seinen verwinkelten Gassen, den schönen Gebäuden, die von traditionell bis modern miteinander harmonieren und den gastfreundlichen Menschen einen ganz besondern Charme.

Wintersport ist hier das ganze Jahr möglich, allerdings stehen die Lifte von 19. April bis zum 19. Juli still um den riesigen Gletscher etwas zu entlasten.

Saas Fee ist nicht nur für seinen ausgezeichneten Freestyle Park mit seiner weltberühmten Halfpipe bekannt, welche schon so manchen internationalen Star der Slopestyle Szene wie z.B. Nicolas Müller oder Fredi Kalbermatten hervorgebracht hat. Auch abseits von Park oder Pisten kann man hier viel Spaß haben.

Saas Fee bietet jede Menge Möglichkeiten zum Powdern und das in Kombination mit einer atemberaubenden Alpenkulisse.

Auf mehr als 3000 Meter über dem Meer schneit es eigentlich fast immer, also Neuschnee garantiert. Wer es den Sommer über kaum aushält auf Powder zu verzichten, der kann hier schon im November abseits der Pisten fahren, ohne sich Sorgen um eine fehlende Schnneeunterlage zu machen.

Das Gebiet bietet einige ausgeschriebene Skirouten, welche einem ohne große Kenntnis über das Gelände den Genuß von Tiefschnee erlauben. Wenn man sich abseits der ausgeschriebenen Pisten bewegt, ist es allerdings ratsam, sein Wissen um Felskanten und Gletscherspalten zu erweitern.

Jedoch ist das Gebiet so weitläufig und abwechslungsreich, dass es genug offene Hänge gibt die, ohne größere Gefahren zu bergen, zum Powdern einladen.

Saas Fee ist immer eine Reise wert. Egal ob Sommer oder Winter , hier ist das ganze Jahr was geboten. Wir freuen uns schon auf das nächste Wiedersehen.

Servus und bis bald.

Checkt den Clip von Fredi Kalbermatten in Saas Fee !!!

 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Bild des Benutzers Gast

Type in the adjacent number to solve the CAPTCHA: 6602