boardmag.com

Surfing - Proyecto Sofia Mulanovich – ein Projekt für Nachwuchssurfer

Fr. 16. Jan 2015, 21:20 Uhr | Redaktion | 0 Kommentare

Sofia Mulanovich, die erste peruanische Surferin die jemals die ASP World Tour (2004) für sich entschieden hat und die als erste südamerikanische Weltmeisterin in die Surf-Geschichte eingangen ist (2004), baut nun eine Surf Akademie für junge peruanische Talente in Punta Hermosa, Peru auf.

Ihre einzigartige Karriere inspiriert nicht nur die junge Surfgeneration, ebenso die Stars der Surfszene wie Mick Fanning (3x ASP Champion), Coco Ho und Courtney Conlogue sind von ihren Leistungen und ihrem Engagement begeistert. Zusammen mit Swatch entschied sich Sofia Mulanovich nun ihre Erfahrungen an die junge Generation in einem dreijährigen Programm - einem Stipendium mit einzigartigen Möglichkeiten für die jungen Talente - weiterzugeben. Dies beinhaltet ein wettkampfähnliches Surftraining auf höchster Ebene, sowie lehrreichen Lektionen in Fair Play, Umwelterhaltung und gesunder Lebensweise.

Mein Ziel ist es, den Mitgliedern des Proyecto, die bestmögliche Unterstützung zu geben, zusammen mit meinem Team, so dass sie die Chance ergreifen können sich weiter zu entwickeln“, erklärt Sofia Mulanovich.

Sofia Mulanovich und ihr Expertenteam wählten von 67 hoffnungsvollen Bewerbern die möglichen Surfstars der Zukunft aus. 10 Teenager und deren Familien versammelten sich in dem so genannten „Beach House“, um der Öffentlichkeit zu zeigen, wie zielstrebig sie dafür arbeiten ihre Träume zu verwirklichen.

Wer sehen will, wie beeindruckend dieses Projekt ist, der sollte sich jetzt den Clip reinziehen....

PM 4mSports

Surfing - Proyecto Sofia Mulanovich - Episode 1


 

 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Bild des Benutzers Gast

Type in the adjacent number to solve the CAPTCHA: 11080