boardmag.com

Test Review: Longboard Trucks Seismic Aeon

Di. 28. Jul 2015, 23:14 Uhr | Markus Knoblechner | 0 Kommentare

Seismic Aeon Trucks Review

Seismic Skate hat lange getüfftelt, um eine neue Achse auf den Markt zu bringen. Bereits seit der Seismic G5 Spring Truck weiß man, dass Dan Gesmer (Geschäftsführer von Seismic) "anders" denkt.

Seit 2014 ist nun die Aeon Truck auf dem Markt, die vor allem durch die sehr spezielle Bushingsgeometrie und dem Bushingsitz aus der Masse hervorsticht. Die erste Idee und die erste Version der Achse entstand bereits 2006. Nach einer kleineren Pause hat man den Fokus wieder aufgenommen und von 2008 bis 2014 die Achse entwickelt. Inspiriert von den ersten CNC-gefrästen Achsen aus der Skateboard-Slalom-Welt, versuchte man die Konzepte dieser Achsen in die Aeon zu integrieren. Ein Augenmerk wurde dabei auf das Konzept eines metallischen Lagers in Verbindung mit dem Hanger-Bushing-System gelegt. 

Aeon Trucks Review

 

Wenn man sich also das Bushing genauer ansieht, erkennt man klar und deutlich was hierbei gemeint ist. Einerseits sitzt das "Boardside-Bushing" über eine Nut genau auf der Erhebung die in der Baseplate eingearbeitet ist. Andererseits sitz es, wie das "Roadside-Bushing", passgenau durch eine Nut auf dem Hanger, der beidseitig eine zylindrische Erhebung besitzt. Auf dem Bild erkennt man, was hierbei gemeint ist.  

In einem Interview mit dem Concrete Wave Magazine erklärt Dan Gesmer auch die Schwierigkeiten, welche dieses System bei der Entwicklung mitgebracht hat: "Refining the unusal bushing design was the biggest hurdle (Hürde)."

 

Aber es hat sich für Dan gelohnt. Durch die indirekte Verbindung, welche die Bushings mit dem Hanger eingehen, bilden Bottom- und Roadside Bushings ein System, dass sich um den Hanger "wickelt". Dadurch entsteht laut Dan Gesmer ein "echtes" Lagersystem ohne zusätzliche Hilfsmittel. Das Design der Bushings zwingt also den Hanger sich genau in dieser Zone des Bushings zu bewegen. Für das Fahrverhalten entsteht so ein spürbares gleichmäßigeres Lenkverhalten.

Aeon Trucks Review

Hard Facts

Breite: 180 mm
Baseplate Winkel: 45° oder 30°
Bushing Duro: 90a - Standard bei 45° / 94a Standard bei 30°
Bushing Shape: Hexagonal/Hexagonal

Die unkonventionelle Bushingsform ist aktuell in vier verschiedenen Durometern erhältlich:
orange - 86a / blau - 90a / rot - 94a / lila - 98a

Die Baseplate ist in zwei verschiedenen Winkeln erhältlich:
45° - silber / 30° gold

Für all jene, die mit den Aeon Trucks cuisen und sliden gehen wollen, empfehlen wir vorne wie hinten die 45° Baseplate zu verwenden. Dieses bietet dir ein optimales Lenkverhalten. All jene, die mit den Aeon Trucks schneller unterwegs sind, empfehlen wir für etwas mehr Stabilität hinten auf die 30° Baseplate zurück zu greifen. Durch den flacheren Winkel bist du hinten zwar nicht mehr so agil, aber die Stabilität ist deutlich merkbar. Wenn du vorne die 45° Baseplate verwendest, kannst agil downhill skaten und bekommst im vorderen Bereich einen optimalen Lenkradius.

Test

Getestet wurde vor allem das Slideverhalten beim Freeride und Stand-Up Session. Hier muss ich sagen, dass ich nicht geglaubt hätte, wie gut sich die Achsen und die Bushing anfühlen. Die Achse reagiert sofort auf meinen Druck und lässt mich den Druck bei Stand-Up-Slides gut aufrechterhalten. Auch beim rausziehen aus dem Slide macht sie keinerlei Faxen! Gerade beim "schneller Fahren" hatte ich zuerst meine Zweifel, aber die Achse hält mich gefühlt wie Schienen auf der Straße. Ich habe zwar das 45°/45° Set-Up, aber es wackelt und zapelt noch nichts. Die 70km/h + habe ich jetzt allerdings auch noch nicht geknackt auf dem Trucks, würde hierbei wahrscheinlich zu den angesprochenen 30° auf der hinteren Achse tendieren. Ausserdem könnte ich hier bei meinem Gewicht (ca. 80 kg) wohl auch noch etwas den härteren Duro gebrauchen.

Aeon Trucks Review

Fazit

Unterm Strich hat die Achse das gehalten, wovon Dan Gesmer gesprochen hat. Das Lenkverhalten und das einleiten von Slides (stehend oder hands-down) fühlt sich sehr gut an und funktioniert sehr gleichmäßig. Und auch wenn ich das Geschwindigkeitslimit der Aeon Trucks noch nicht vollkommen ausgereitzt habe, kann ich mir sehr gut vorstellen wohin die Reise geht. Die lange Zeit der Entwicklung spürt man und macht sich definitiv bezahlt.

Kaufen kannst du die Aeon Trucks bei uns im Boardshop!

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Bild des Benutzers Gast

Type in the adjacent number to solve the CAPTCHA: 1740