boardmag.com
Partner von !krebomedia

Deutsche Longboard Meisterschaft 2017

Mo. 07. Aug 2017, 16:55 Uhr | Timotheus Kredel |

Deutsche Longboard Meisterschaft 2017

Am Wochenende war es wieder so weit, die deutsche Meisterschaft im Downhill Skateboarden wurde bei bestem Wetter ausgetragen. Das Ganze fand in einem kleinen Ort in der Nähe von Stuttgart statt, Hohenstaufen.

Die Strecke sollte den meisten Fahrern bereits bekannt sein, da das Staufen Downhill ein Tradition Event ist. Die Strecke beginnt in Hohenstaufen und führt dann durch den Wald ins Tal. Die Strecke ist relativ kurz, dafür gespickt mit Haarnadelkurven und schnellen technischen Parts.

Die ersten zwei Tage konnte man Trainings Läufe und Freeride Abfahrten machen, am dritten Tag ging es dann zum Rennen über. Ab 10:00 Uhr morgens hatten die Fahrer zeit sich aufzuwärmen, nach zwei Läufen ging es dann zum Rennen über. Nach einer Qualifikationsphase ging es dann in ein k. o. System: Die ersten beiden Fahrer pro Vierer heat kommen weiter, die anderen beiden sind raus.

Als Zuschauer konnte man sich auf der Hälfte der Strecke positionieren und konnte aus sicherer Entfernung beobachten, wie sich die Rider mit über 70 Sachen den Berg runter stürzen. Wer kein Interesse am Rennen hatte, konnte den Pumptrack oder die Skimboard Anlage nutzen oder mit einem Eboard rumflitzen.

Nicht nur Longboardfahrer waren auf der Strecke, sondern auch „Luge“ Fahrer, die im Liegen auf ihren Geräten den Berg hinunter geschossen sind. Auch „Drift Trikes“ haben sich ihren Weg den Berg hinunter gebahnt.

Nach einer Reihe super enger Heats konnte sich Sebastian Hertler seinen sechsten Sieg in Folge in der Open Kategorie sichern. Auf Platz zwei kam Alex Dehmel durchs Ziel und auf Platz drei Chris Chros. Bei den Damen machte Sabine Schneider das Rennen, dicht gefolgt von Dina Miß und Myriam Weisschuh. Bei den Junioren fuhr Nikolay Keller seinen Weg ganz oben aufs Treppchen, auf Platz zwei und drei fuhren Finn Webber und Elias Höhr. Gratulation an alle!

Nach dem Rennen konnten die Fahrer der German Vert tour ihr Können in der knapp vier Meter hohen Pipe zeigen.

Nach der Siegerehrung wurde dann die Party eröffnet, welche musikalisch von einer Live Band begleitet wurde. Verköstigen lassen konnte man sich an verschiedenen Foodtrucks, welche vor Ort waren.

Gratulation an alle Fahrer und ein dickes Dankeschön an die Organisatoren und Streckenposten, sowie die Sponsoren ohne die das alles nicht möglich gewesen wäre. Bis zum nächsten Jahr!

 

Photos by: KLD Media

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Bild des Benutzers Gast

Type in the adjacent number to solve the CAPTCHA: 6803

Longboard News Feeds