boardmag.com

Spotcheck: Oldenburger Hafen

Do. 18. Aug 2016, 13:21 Uhr | Timotheus Kredel | 0 Kommentare

Spotcheck: Oldenburger Hafen

Idyllisch, ruhig und nah am Wasser gelegen, dennoch manchmal auch laut und aufregend. 

Der Oldenburger Hafen

Die Rede ist hier von der Hafenpromenade der Oldenburger City!

Nicht nur Radfahrer und Fußgänger nutzen regelmäßig diese wunderbare Straße um sich etwas zu entspannen, sondern hier bietet sich auch ein Treffpunkt vieler Skater und BMXer, die gemeinsam viel Spaß haben mit ihren Geräten, ihre Freunde mitbringen die nichts mit den Sportarten zu tun haben um mit denen zwischenzeitlich abzuhängen wenn mal wieder eine Pause nötig ist...neben anderen Spots in der Gegend bietet sich hier gleichzeitig aber auch genug Platz und Spielraum, um auch das Longboard mal mit zum Spielen zu bringen.

Die Straße ist an sich von Autos befahren, die aber rücksichtsvoll und mit geringer Geschwindigkeit keine potenzielle Gefahr darstellen, wenn man nicht grade taubstumm und blind ist. Neben kleineren Bänken zum Befahren und Sitzen bietet der Spot auch ein paar Treppen mit einer bis zwei Stufen, ein paar Mini-Banks sowie Huckel, die auch die Autos in die Schranken weisen sollen. Man kann alles super beskaten und durch den sehr guten gepflasterten Belag macht es auch einfach Spaß dort entlang zu Cruisen oder zu Dancen.  Ein größerer Platz vor der Verjüngung der Straße bietet auch noch genug Freiraum für alle möglichen Geistesblitze, zumindest solange die nahegelegenen Bahnschranken unten sind und der Verkehr entsprechend dort komplett zum Erliegen kommt für wenige Minuten.

Für jeden ist etwas dabeiFür jeden ist etwas dabei

 

Die Community ist an sich offen und entspannt, was auch ein Austauschen zwischen den verschiedenen Styles ermöglicht. In erreichbarer Nähe liegt auch noch die Backyard Skatehalle, falls es dann doch mal regnen sollte. Einen kleinen Einblick darein bekommt ihr auch noch in einem weiteren Bericht in den nächsten Wochen.

Wer nach geballter Action sucht ist hier falsch, hier wird auch mal die Seele baumeln gelassen zwischen den kurzen Einheiten von Action und Spannung, wenn jemand wieder einen neuen Trick ausprobiert oder altbekanntes auf andere Weise befährt. Ich hoffe den ein oder anderen dort mal anzutreffen und ein kühles Getränk mit euch dort zu genießen, während die Sonne langsam den gesamten Spot in ein sanftes Licht taucht, was sehr angenehm ist für etwaige Tricks. Eine Empfehlung meinerseits ist noch diesen Spot nicht um die Mittagszeit zu befahren, da die strahlende Sonne ansonsten doch schon ziemlich an der Kraft führen kann.

Bericht: Fabian Arens

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Bild des Benutzers Gast

Type in the adjacent number to solve the CAPTCHA: 6603