boardmag.com

Deutsche Longboard Meisterschaft 2018

Fr. 29. Jun 2018, 20:53 Uhr | Timotheus Kredel | 0 Kommentare

Deutsche Longboard Meisterschaft 2018

Dieses Wochenende war es wieder soweit, die Deutschen Meisterschaften im Downhill Longboarden wurden ausgefahren. Doch dieses Jahr nicht wie gewohnt in Hohenstaufen, sondern in einem kleinen Dorf im Nahetal: „Bruschied“ !

Das Rennen wurde mit einem freeride kombiniert, d.h. an zwei von drei Tagen war reiner freeride und am Samstag, dem Renntag, wurde nach jedem freeride run ein race heat auf die Strecke geschickt.

 

Man hatte die Möglichkeit zwei verschiedene Tickets für das Event zu erwerben. Einmal das Rennticket, welches einen die Teilnahme am Rennen ermöglicht und einmal ein normales freeride Ticket, was, wie der Name schon sagt, nur für das freeriden gedacht ist. Das Rennticket hat 150 Euro und das Freerideticket 110 Euro gekostet. In den 150 Euro waren sowohl die Teilnahme am Rennen, als auch ein Bett in einer beheizten Hütte enthalten. Man konnte also für einen geringen Aufpreis in einer warmen Hütte schlafen, auch ohne zwangsweise am Rennen teilzunehmen. Die Hütte war bei den frostigen Temperaturen Nacht definitiv von Vorteil.

 

 

Am Freitag Mittag ging es dann mit dem Skaten los. Die Strecke besteht aus vier, eigentlich fünf Kurven, jedoch konnte die letzte Kurve aus Sicherheitsgründen nicht geöffnet werden. Zudem befinden sich massenweise sweaper auf der Strecke, welche dem Ganzen noch ein wenig Würze gibt. Jede Kurve war mit einer Unmenge an Stroh gesichert, sodass ein Verletzungsrisiko minimiert wurde. Zudem befand sich an jedem Knackpunkt ein Streckenposten, der mit Flaggen und Funke ausgestattet war, um im Notfall die Sanitäter zu rufen. Für genügend Sicherheit war also gesorgt.

Das Rennen wurde sowohl in der liegend, als auch in der Stehend Kategorie ausgetragen. Deutscher Meister im Stehen wurde überraschend Jan Brebeck, welcher sich gegen Sebastian Hertler, Chris Schmalz und Janto Just durchsetzen konnte. Sebastian Hertler verpasste seinen siebten deutschen Meistertitel nur knapp, da er sich in der letzten Kurve verbremste und Jan Brebeck somit leichtes Spiel hatte innen vorbei zu ziehen. Bei den Damen machte Susan Heine das Rennen und sicherte sich den Platz ganz oben auf dem Treppchen. Nikolay Keller holte sich zum dritten mal in folge den Sieg bei den Junioren. Bei den liegend Fahrern war am Ende Matthias Lang an der Spitze und konnte sich gegen den Rest behaupten. Gratulation an alle Fahrer!

Für Stimmung bei der Siegerehrung sorgten die Bruschieder mit Grill Buffet und Übertragung des Deutschlandspiels.

Alles in allem ein super Event, welches auch für freerider durchaus interessant ist ! Das Datum für nächstes Jahr steht auch schon fest, macht euch schon mal ein Kreuz im Kalender.
Zudem soll noch ein kleiner, zweiter Event diesen Herbst an den Start gehen, jedoch deutlich kleiner und kürzer, was natürlich nicht weniger Spaß bedeutet ;)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Bild des Benutzers Gast

Type in the adjacent number to solve the CAPTCHA: 6663