boardmag.com
Partner von !krebomedia

Review - Nike SB Dunk Low Pro IW

Mo. 25. Apr 2016, 11:49 Uhr | Basa |

 


Man kann über Nike und seine perfekt an unsere Marktstrukturen angepasstes System sagen und denken was man möchte. Eine Sache steht fest: Sie können sehr gute Schuhe bauen. In diesem Fall haben wir das "neue" Promodell von Ishow Wair unter die Lupe genommen. Auf den ersten Blick ein klasssicher Dunk in low, auf den zweiten Blick zeigt er geringfügig andere Qualitäten.

 

 

 


Passform:

Der Schuh ist im Vergleich zu einem Orginal Dunk schmaler geschnitten, was also allen Schmalfüßen entgegenkommen sollte oder Leuten, die sich einen festen Halt in ihrem Skateschuh wünschen. Die Sohle ist nicht Vulc sondern Cup, was den Schuh im ersten Moment sehr steif erscheinen lässt. Der Schuh ist ein "Zoom Air", was jedoch nichts mit einem Airpad im eigentlichen Schuh, sondern mit einer speziellen Einlegesohle zu tun hat. 

 

 

 


Erstes Mal fahren:

Vor dem ersten Skaten bin ich den Schuh eine kanppe Woche gelaufen und habe ihn ordentlich durchgeknetet, damit er etwas flexibler wird. Ich habe fest mit einer schrecklichen ersten Session ohne Gefühl gerechnet, doch zu meinem Erstaunen war der Schuh trotz seiner Härte sofort griffig, vor allem beim Ziehen von Flips und Ollies.


Nach 7 Stunden:

Der Schuh wird weicher, das Boardgefühl & der Grip steigen.

Ich hatte überlegt Sekundenkleber auf die Nähte im Ollie und Kickflipbereich zu machen, weil ich dachte, dass hier Sollbruchstellen liegen, doch das wäre für einen Schuhtest ziemlich geschummelt. Einige Nähte waren nach sieben Stunden zwar durch, doch das gefürchtete Auflappen kam noch nicht.

 

 

Nach 12 Stunden:

Der Schuh wird noch etwas weicher und das Boardgefühl und der Grip steigen noch etwas. Mehr Nähte reißen und mir wird klar warum der Schuh im Ollie- und Kickflipbereich nicht auflappt: Das Leder ist untereinander genäht UND geklebt.
 

 

 


Nach 20 Stunden:

Der Schuh ist an seinem "Peak". Nach der Testphase, wo die meisten Schuh schon sehr alt und durchgenudelt aussehen, packt der Dunk IW erst richtig aus was Grip und Boardgefühl angeht. Keine Löcher!
 

 


40 and going...

Der Schuh bleibt einigermaßen stabil, verliert aber etwas an Geschmeidigkeit und Grip durch glatt werdende Stellen an den Sohlen. Trotzdem noch gut skatebar! An der Zehenspitze zeichnet sich das erste Loch ab.
 



Bewertung

Komfort: Gute Passform für schmale Füße. 9 Punkte

Grip: Gut für eine Cup Sohle. 9 Punkte

Boardgefühl: Für die Sohle, erstaunlich gut. 9 Punkte

Haltbarkeit: Sehr langlebiger Schuh. 10 Punkte

 

Fazit

Dieser Schuh kann ein sehr zuverlässiges Werkzeug an deinen Füßen sein. Voraussetzungen dafür sind, dass du keine zu breiten Füße hast, dich mit einer Cupsohle anfreunden kannst und du die Firma Nike skateboardmoralisch für dich vertreten kannst. Für die etwas älteren Skater: Ein sehr spürbarer Vorteil im Vergleich zu Vulc Schläppchen ist die längere Dauer, die man Flat-Skaten kann, ohne dass einem gefühlt die Füße abfallen.

 

Zu kaufen gibt es das gute Stück HIER IM BOARDSHOP!

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Bild des Benutzers Gast

Type in the adjacent number to solve the CAPTCHA: 3201

Skateboard Reviews Feeds