Partner von !krebomedia

Di. 19. Jun 2012, 13:33 Uhr | Basa | 0 Kommentare

Red Bull Bomb the Line - König der „Baustelle“ in Berlin

 

Red Bull Bomb the Line am Samstag, 7. Juli 2012, 18:30 Uhr • Der weltweit erste sloped Best-Line-Contest • 50 Top-Skater aus der ganzen Welt • Eintritt frei!

Red Bull Bomb the Line: Wer ist der König der „Baustelle“?

München, 19.06.2012 - Ob Flughafen, Sealand oder die Wiener Abwasserkanäle – Red Bull bringt Skateboarder dorthin, wo kein Loch im Zaun hinführt. Das Ziel der nächsten Mission ist einer der besten Street-Spots in Europa: Das Kulturforum in Berlin – besser bekannt als „Die Baustelle.“ Bei Red Bull Bomb the Line ist der Name Programm: DieTop-Skater aus der ganzen Welt werden am Samstag, 7. Juli um 18:30 Uhr beim weltweit ersten sloped Best-Line-Contest alles für die perfekte Trick-Combo geben. Für die Zuschauer bedeutet das spektakuläre Skate-Action in einem noch nie dagewesenen Format und Banger im Sekundentakt. Doubleset, Kicker, Rail – um die beste Line zu bomben verlangt der Street-Course den Skatern alles ab. Und weil ein Spot immer zuerst den Locals gehört, haben am Freitag, 6. Juli, fünf Skater die Chance, eine Wildcard für das Event zu ergattern und der neue König der Baustelle zu werden. Alle Infos unter: www.redbull.de/redbullbombtheline 

Wer in Deutschland seinen Namen in Stein meißeln will, nimmt dafür den makellosen Granit der „Baustelle“. Die Tricks, die bis dato am Double-Set des Berliner Kulturforums gezeigt wurden, sorgten bereits für Aufsehen in Europa: Da ist der Switch BigspinHeelflip von Alex Mizurov oder Almost-Fahrer Christoph „Willow“ Wildgrube, der sich unter anderem mit einem unglaublichen NollieTreflip auf die Bildschirme der Bundesrepublik brachte. Wie das EMB in San Francisco, die Brooklyn Banks in NYC oder das Parallel in Barcelona hat die „Baustelle“ einen besonderen Charakter, der sie als Spot einzigartig macht. In diesem Falle Rails, Stufen, Curbs und perfekter Boden, wohin man blickt. Die optimale Location für ein besonderes Event: Red Bull Bomb the Line.

Heinz Mack war kein Skater, aber alle Skater kennen zumindest eines seiner Werke. Denn als der Künstler 1992 den Platz vor dem Kulturforum gestaltete und damit seine Vision einer ständig wachsenden Stadt als „ewige Baustelle“ umsetzte, schuf er unbewusst einen der besten Street–Spots. Seitdem kommen Skater aus Deutschland und der ganzen Welt zum Stamm-Treffpunkt der Berliner Skate-Szene, um einen neuen Trick am Double-Set oder den Rails einpacken zu können.

Einen sloped Best-Line-Contest an einem echten Street-Spot hat es noch nie gegeben – es wird also höchste Zeit. Die Baustelle bietet mit ihrem leicht abschüssigen Boden die besten Voraussetzungen. Der nötige Speed kommt von ganz alleine und die Skater können sich auf das Wesentliche konzentrieren: Erst das Double-Set, dann den Kicker und schließlich das lange Rail zu attackieren. 100 Meter, die ihnen all ihr Können abverlangen. 100 Meter, um die perfekte Line zu fahren.

Fünf Skater haben am Freitag die Möglichkeit, sich bei der offenen Wildcard-Session ein Ticket fürs Main-Event am Samstag zu sichern und sich dort mit den 45 Top-Fahrern aus der ganzen Welt zu messen. Am Samstag von 15 bis 18 Uhr werden dann in fünf Heats die Top-10 ermittelt, die dann ab 18:30 Uhr in einer einstündigen Final-Session alles geben und mit Physik-verachtenden Tricks die Zuschauer mitreißen werden. Das Besondere: Es zählen nur die Runs, bei denen Tricks an allen drei Obstacles (Double-Set, Kicker & Rail) gestanden werden.

Denn die Krone der Baustelle gibt es nicht geschenkt. Man muss sie sich beim Red Bull Bomb the Line verdienen. www.redbull.de/redbullbombtheline 

Vorläufiger Timetable:

Freitag // 06.07.2012
11.00 Uhr – 14:00 Uhr   Registration “Wildcard-Session” / Practice
14.00 Uhr – 15:30 Uhr   Heat 1 (20 rider)
15:30 Uhr – 17:00 Uhr   Heat 2 (20 rider)

Samstag // 07.07.2012
15:00 Uhr – 15:30 Uhr Heat 1
15:40 Uhr – 16:10 Uhr Heat 2
16:20 Uhr – 16:50 Uhr Heat 3
17:00 Uhr – 17:30 Uhr Heat 4
17:40 Uhr – 18:10 Uhr Heat 5
18:30 Uhr – 19:30 Uhr Finals (Top 10)



Starterfeld:
Invitational Contest am Samstag - insgesamt 50 Fahrer:
      •       25 europäische Top-Fahrer
      •       10 deutsche Top-Fahrer
      •       5 Top-Berlin Locals
      •       5 intl. Top-Fahrer
      •       5 Wildcards (vom Freitag)

Mehr Informationen unter:
www.redbull.de/redbullbombtheline

 

Kommentare

Bild des Benutzers Gast

Type in the adjacent number to solve the CAPTCHA: 14111

Wie es scheint, gibt es hier noch nichts zu sehen. Sei der erste, der einen Kommentar hinterlässt!